Menu

extraluminale Valvuloplastie

Reparatur defekter Venenklappen (Extraluminale Valvuloplastie)

Mit Hilfe von Valvuloplastie-Verfahren ist es möglich, die Klappenfunktion wieder herzustellen, wenn die Schlussklappe der Vena saphena magna nicht mehr richtig schließt. Dieses Verfahren ist besonders bei jungen Patienten mit einer geringgradigen Venenschädigung in diesem Bereich möglich. Hierbei wird der Mündungsbereich der Vene von außen operativ verengt und somit die Funktionsfähigkeit der erkrankten Mündungsschleusenklappen wieder hergestellt. Voraussetzung für den Erfolg dieser Methode ist, dass nur die Mündungsklappe und keine weiteren Klappen im Verlauf der Stammvene schlussunfähig sind.