Menu

Die Behandlungsmethoden der Varikose (Krampfadern)

Nach Abklärung der Ursachen des Venenleidens durch moderne Untersuchungsmethoden werden Sie in unserem Venenzentrum entsprechend dem Befund nach den aktuellen Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie behandelt. Die Therapie richtet sich individuell nach der Art und Ausprägung des Krankheitsbildes.

Sofern der Befund es zulässt und keine ernsten Begleiterkrankungen vorliegen, kann der Eingriff ambulant in unserem Venenzentrum zumeist in schonender Laser- oder Radiowellentechnik vorgenommen werden. Wir sind bemüht alle unschönen Krampfadern in einer Sitzung minichirurgisch (sog. schnittfreie OP-Technik) allesamt zu entfernen. Bei sehr ausgeprägten Befunden, bestehender Adipositas oder vorliegen von Begleiterkrankungen bzw. sog. rezidiv-Eingriffen, ist es zumeist schonender und risikoärmer, die Venenoperation im Rahmen eines zwei- bis dreitägigen stationären Aufenthaltes in unserer Abteilung im Klinikum Püttlingen/Saar vorzunehmen.

Notfallnummern Klinikum Püttlingen/Saar: 06898/55 3300, 06898/55 3079, 06898/55 3054, 06898/55 2365

Crossektomie

Stripping

Reparatur defekter Venenklappen

Laserbehandlung und Radiofrequenz-Therapie der Stammvenen

Miniphlebektomie

Veroedungsverfahren (Sklerotherapie)

Perkutane Lasertherapie (z.B. ND: YAG-Laser)

Kompressionstherapie

Medikamentoese Therapie mit Ödemprotektiva und Venotonika

Allgemeine Massnahmen